Seminar on Topics in Electronic Design Automation

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000003270
ArtSeminar
Umfang3 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
UnterrichtsspracheEnglisch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineDie Studierenden wählen VOR der Einführungsveranstaltung ein Thema aus. Dazu setzen sie sich mit dem entsprechenden Betreuer in Verbindung. Themen werden nach dem Prinzip "first come first serve" verteilt. Erst wenn der Betreuer das gewählte Thema bestätigt hat, gilt der Studierende als registriert. Eine Liste von Themen ist under folgendem Link zu finden: http://www.eda.ei.tum.de/lehrveranstaltungen/seminare/integrated-system-design/) Das Seminar wird gemeinsam mit dem Seminar on Topics in Integrated Systems (Prof. Herkersdorf) veranstaltet.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars sind die Studierenden in der Lage, eine neue Idee oder einen bestehenden Ansatz auf dem Gebiet des rechnergestützten Schaltungs- und Systementwurfs in verständlicher und überzeugender Weise zu präsentieren.

Beschreibung

Spezifische Seminarthemen aus dem Bereich der Entwurfsautomatisierung für elektronische Schaltungen werden angeboten. Beispiele sind Analogentwurfsmethodik, Entwurfsmethodik für digitale Schaltungen, Layoutsynthese, und Entwurfsmethodik auf der Systemebene. Die Teilnehmer arbeiten eigenständig auf einem wissenschaftlichen Thema, schreiben ein Paper von 2-4 Seiten und ein Poster, und präsentieren ihr Thema in einem Vortrag. In der anschließenden Diskussion wird ihr Thema detailliert behandelt.

Inhaltliche Voraussetzungen

Keine.

Lehr- und Lernmethoden

Lernmethode: Die Studierenden arbeiten eigenständig und unter Beratung durch einen wissenschaftlichen Assistenten ein wissenschaftliches Thema aus. Lehrmethode. Durch den Kurskoordinator werden einführende Lektionen gegeben, weitere Details werden zwischen Teilnehmer und wissenschaftlichen Assistenten auf individueller Basis diskutiert. Präsentationstechniken werden durch einen professionellen Trainer gelehrt. Alle geläufigen Techniken zur Vorbereitung und Präsentation von Papern und Vorträgen werden angewendet, z.B.: - klassische Tafel, Weißwandtafel - elektronische Folien, Beamer - elektronische Textverarbeitung - elektronische Folienbearbeitung

Studien-, Prüfungsleistung

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil in Form eines Papers und eines Posters (50%) und einer 20-minütigen Präsentation gefolgt von einer 5-minütigen Diskussion (50%).

Empfohlene Literatur

Ein Satz an Themen und zugehöriger Literatur wird am Anfang des Kurses bereitgestellt. Jeder Teilnehmer wählt selbst ein Thema aus.

Links